Dienstag, 13. Juli 2010

fruchtiger Sommer


Nun habe ich zum ersten Mal (!) selbst einen Obstboden hergestellt und das obwohl es doch so unglaublich einfach ist. Eins ist nach dem herausregenden Ergebnis meiner Bemühungen jedenfalls ausgemacht Sache: auf gekaufte Obstböden werde ich nur noch in äußersten Notfällen zurückgreifen!

100 g Butter/Margarine
100 g Zucker
1 Pckg Vanillezucker
3 Eier (M)
Prise Salz
170 g Weizenmehl
4 g Backpulver


Zucker und weiche Butter schaumig rühren. Die Eier nacheinander dazugeben und glatt rühren. Backpulver und Mehl mischen und peu à peu unterrühren. Den Teig in eine geeignete gefettete Form geben und glattstreichen. 20 - 25 Minuten bei 175-200 °C backen.


Den gekühlten Boden habe ich mit Vanillepudding (aus der Tüte. Hat jemand ein gutes Rezept zum selberkochen?) bedeckt und mit Erdbeerhälften belegt. Tortenguss drauf. Auf den schon etwas fest gewordenen Tortenguss kamen dann noch gehackte Pistazien. Das sieht nicht nur gut aus, sondern passt ebenfalls ausgezeichnet zu Erdbeeren!

Kommentare:

  1. Ah, da ist er ja, der berühmte Boden. Werde ich definitiv auch mal ausprobieren, vielleicht mit einer netten Schmand/Mascarponecreme und Frucht..

    Vanillepudding gehört definitiv nicht zu meinen Leibspeisen, daher hab ich da leider keinen erprobten Tipp..

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Kochblogger von "spöke kocht und mehr"!

    Kochen Sie noch oder bloggen Sie schon? Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind gefragt!

    Ihre Expertise und Ihre Erlebnisse als Kochbloggerin sind die Hauptzutat für die Befragung „Kochen 2.0“. Diese führe ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durch.

    Ich freue mich, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und an der Befragung – selbstverständlich anonym – teilnehmen.

    Hier geht’s zur Umfrage: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/

    Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

    Noch ein Hinweis: Sollten Sie nicht der/die einzige Autor(in) Ihres Blogs sein und noch Co-Autoren/Autorinnen haben, bitte ich Sie, dass nur eine Person aus Ihrem Team den Fragebogen ausfüllt.

    Noch Fragen? Dann schreiben Sie mir an Insa.Winter@googlemail.com oder rufen Sie mich unter 0177-8232593 an.

    Viele Grüße aus Münster,
    Insa Winter

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Kochblogger von "spöke kocht und mehr",

    seit einigen Tagen läuft die Befragung „Kochen 2.0“, die ich Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Uni Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durchführe.

    Falls Sie schon teilgenommen haben: Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Sollten Sie noch nicht an der Befragung teilgenommen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mich noch mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Teilnahme an meiner Studie in den kommenden Tagen unterstützen würden.

    Zum Fragebogen geht es hier: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/

    Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

    Hier noch einmal ein wichtiger Hinweis: Sollten Sie nicht der/die einzige Autor/in Ihres Blogs sein und noch Co-Autoren/Autorinnen haben, bitte ich Sie, dass nur eine Person aus Ihrem Team den Fragebogen ausfüllt.

    Für Fragen oder Anmerkungen bin ich nach wie vor erreichbar per E-Mail an Insa.Winter@googlemail.com oder mobil unter 0177-8232593.

    Herzliche Grüße aus Münster
    Insa Winter

    AntwortenLöschen